glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Gefüllte Süßkartoffeltaschen (glutenfrei & vegan) *mit Videoanleitung

Heute serviere ich euch glutenfreie und vegane Süßkartoffeltaschen mit einer cremigen Kräuter-Füllung. Aus wenigen Zutaten sehr einfach zubereitet und total lecker.

Habt ihr Lust auf köstliche Süßkartoffeltaschen mit einer cremigen Kräuter-Füllung? Die glutenfreien und veganen Süßkartoffeltaschen sind außen schön crunchy und innen wunderbar weich und cremig. Ihr benötigt außerdem nur wenige Zutaten für diese Köstlichkeit 🙂

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

Da ihr für dieses Rezept nur sehr wenige Zutaten benötigt, kann ich an dieser Stelle keine umfangreichen Variationsmöglichkeiten auflisten. Ich verwende Reismehl für die Taschen, könnte mir aber vorstellen, dass sie auch mit Kichererbsenmehl gut funktionieren.

Für die Füllung verwende ich einen glutenfreien und veganen Frischkäse auf Mandelbasis. Dazu gebe ich einfach ein paar Gewürze und frische Petersilie. Ihr könnt natürlich noch weitere Kräuter dazu kombinieren. Ich könnte mir Schnittlauch und Dill auch sehr lecker darin vorstellen.

Noch mehr Rezepte mit Süßkartoffeln gesucht?

Nachfolgend verlinke ich euch einige weitere Rezeptideen, die mit Süßkartoffeln zubereitet werden:

An dieser Stelle wünsche ich euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren des Rezeptes 🙂 Lasst euch die glutenfreien und veganen gefüllten Süßkartoffeltaschen gut schmecken!

Eure Fabienne

Im nachfolgenden Video seht ihr wie ich die glutenfreien und veganen gefüllten Süßkartoffeltaschen zubereite:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Glutenfreie und vegane gefüllte Süßkartoffeltaschen

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 7 Stück

Zutaten

Teig

  • 260 g Süßkartoffeln rohes Gewicht
  • 270 g Kartoffeln (mehligkochend) rohes Gewicht
  • 60 g Reismehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Prise Muskat

Füllung

  • 70 g glutenfreier und veganer Frischkäse bei mir: auf Mandelbasis
  • 3 EL frische Petersilie
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Anleitungen

Teig

  1. Kartoffeln und Süßkartoffeln gründlich waschen und dann mit der Schale in einem Topf garen, bis sie weich sind.

  2. Abgießen und abkühlen lassen, danach Pellen.

  3. Nun die gekochten und geschälten Kartoffeln und Süßkartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, bis keine größeren Stücke mehr im Teig sind.

  4. Dazu Reismehl und Gewürze geben.

  5. Mit den Händen vermengen, bis eine leicht klebrige, aber formbare Masse entsteht.

Füllung

  1. Die frische Petersilie fein hacken.

  2. Alle Zutaten der Füllung miteinander verrühren, bis eine cremige Masse entsteht.

Fertigstellen

  1. Mit angefeuchteten Händen jeweils etwas von der Süßkartoffel-Masse abnehmen und in der Hand zu einem flachen und schmalen Rechteck formen. 

  2. Jeweils einen kleinen Teelöffel von der Füllung in die Mitte geben und vorsichtig umschließen. Dafür ggf. nochmal etwas Teig dazu nehmen, sodass die Füllung vollständig bedeckt ist und eine Art Kartoffelstick entsteht. 

  3. Die Kartoffeltaschen für 1-2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank legen, sodass sie etwas fester werden. Das macht es einfacher sie zu braten!

  4. Die Kartoffeltaschen bei mittlerer Hitze in veganer Butter oder Bratöl von beiden Seiten goldbraun anbraten und mit Beilagen der Wahl servieren!

Schreibe einen Kommentar