glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

No Bake-Schokoladenkuchen (glutenfrei & vegan)

Heute erwartet euch das Rezept für diesen glutenfreien und veganen No Bake-Schokoladenkuchen 🙂

Das heutige Rezept hat mich in den letzten Wochen ganz besonders begeistert. Denn das Ergebnis von diesem No Bake Schokoladenkuchen schmeckt einfach köstlich! Der Kuchen besteht aus einer crunchy Schokoladenschicht, einer cremigen Mandel-Füllung und einer leckeren Schokohaube.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Mandelmus: Statt dem Mandelmus eignet sich auch ein anderes Nussmus wie Cashewmus für das Rezept.
  • Bitterschokolade: Ich verwende eine vegane Bitterschokolade die mit Kokosblütenzucker gesüßt ist. Ihr könnt die Bitterschokolade eurer Wahl verwenden.
  • Ahornsirup: Statt dem Ahornsirup könnt ihr bestimmt auch Agavendicksaft oder Reissirup verwenden.

Noch mehr leckere No Bake-Rezepte

An dieser Stelle wünsche ich euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren dieses leckeren Rezeptes 🙂 Lasst euch den glutenfreien und veganen No Bake Schokoladenkuchen gut schmecken.

Eure Fabienne

Glutenfreier und veganer No Bake Schokoladenkuchen

Zutaten

Zutaten für eine 24cm Springform

Boden

  • 40 g Mandelmus
  • 40 g gepuffter Quinoa
  • 120 g Bitterschokolade der Wahl

Füllung

  • 160 g Mandelmus
  • 60 g gehobelte Mandeln
  • 40 g Ahornsirup
  • 60 g Kokosöl
  • 1 Vanilleschote

Schokoladenhaube

  • 130 g Bitterschokolade der Wahl
  • 30 g Mandelmus
  • 2 EL Kokosöl

Anleitungen

Boden

  1. Den Boden einer 24er Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit etwas flüssigem Kokosöl bepinseln.

  2. Die Bitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, das Mandelmus dazu geben und vermengen, bis sich die Zutaten gut miteinander verbunden haben.

  3. Gepufften Quinoa untermengen und die Masse in die Springform füllen.

  4. Mit einem Löffel gleichmäßig verteilen und in den Kühlschrank stellen, bis der Boden fest geworden ist.

Füllung

  1. Vanilleschote auskratzen und das Vanillemark unter das Mandelmus rühren. 

  2. Kokosöl schmelzen und flüssiges Kokosöl mit Ahornsirup unter das Mandelmus rühren. 

  3. Am Schluss die gehobelten Mandeln untermengen.

  4. Die Füllung auf dem fest gewordenen Boden verstreichen und zurück in den Kühlschrank stellen, bis die Füllung fest geworden ist. Das kann einige Stunden dauern.

Schokoladenhaube

  1. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. 

  2. Das Kokosöl und das Mandelmus unter die flüssige Schokolade rühren, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. 

  3. Die Masse auf dem Kuchen verteilen und erneut in den Kühlschrank stellen, bis auch die Schokoladenhabe fest geworden ist.

    Ich empfehle den Kuchen jetzt erneut für 3-4 Stunden (am besten aber über Nacht) im Kühlschrank stehen zu lassen, bevor er aus der Form gelöst und angeschnitten wird.

Schreibe einen Kommentar