glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Karotten-Saaten Brötchen ohne Hefe (glutenfrei & vegan)

Heute erwartet euch ein weiteres Brötchenrezept im freiknuspern-Style! Diese glutenfreien und veganen Karotten-Saaten Brötchen kommen ohne Hefe aus und schmecken einfach himmlisch.

Mich erreichen regelmäßig ganz verschiedene Rezeptwünsche. Darüber freue ich mich immer sehr! Ein Wunsch ist sehr regelmäßig und häufig dabei und dieser Wunsch dreht sich um Brote und Brötchen ohne Hefe. Daher versuche ich diese Rezeptkategorie auf freiknuspern.de auch stetig auszubauen. Ich habe hier ja schon öfter erwähnt, dass ich eher selten mit Hefe backe. Einerseits dauert es meist länger und andererseits birgt es für mich mehr Risiken 😀 Mir kommt euer Wunsch nach hefefreien Brot- und Brötchenrezepten also selbst auch gelegen, hihi. Heute erwarten euch saftige, fluffige und leckere Karotten-Saaten Brötchen!

Vor einer Weile habe ich euch bereits ein anderes Rezept für Karottenbrötchen ohne Hefe hier auf meinem Blog veröffentlicht. Die Basis des Rezeptes war damals jedoch eine andere. Das heißt, dass sich das heutige Rezept sowohl von den Zutaten als auch von der Zubereitungsdauer nochmal deutlich unterscheidet 🙂 Ich mag beide Rezepte sehr gerne und backe sie von nun ab abwechselnd, je nachdem nach welchem Rezept mir gerade ist. Ihr könnt ja auch beide Rezepte ausprobieren und entscheiden welches euer Favorit ist.

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Buchweizenmehl: Ich könnte mir vorstellen, dass ihr statt dem Buchweizenmehl auch glutenfreies Hafermehl oder Braunhirsemehl verwenden könnt. Ausprobiert habe ich diese Version jedoch bisher noch nicht.
  • Gemahlene Mandeln: Statt der gemahlenen Mandeln könnt ihr auch gemahlene Erdmandeln für das Rezept verwenden.

Ich finde, dass sich Karotten im Brot- oder Brötchenteig immer besonders gut machen. Sie bringen ein tolles Aroma in die Backwaren und sorgen zudem für Feuchtigkeit, was gerade bei glutenfreien Backwaren sehr hilfreich sein kann. Gerade zum Frühling hin, backe ich unheimlich gerne mit Karotten. Ihr könnt euch also im Laufe der nächsten Wochen bis hin zu Ostern wieder auf weitere Rezepte mit Karotten freuen. Ja, ich plane schon die Osterrezepte 😀 Ihr wisst ja, die Weihnachts- und Osterrezepte machen mir immer besonders viel Freude.

Noch mehr leckere Brot- und Brötchenrezepte ohne Hefe

Diese Brötchen bleiben auch 2 Tagen nach dem Backen noch weich, saftig und lecker. Ihr könnt sie aber natürlich trotzdem nochmal erneut in den Ofen schieben und kurz aufbacken, sollte euch eher nach warmen Brötchen zu Mute sein. Ansonsten kann man diese Brötchen auch wunderbar einfrieren und dann bei Bedarf auftauen und erneut kurz aufbacken. So habt ihr immer Brötchen vorrätig 🙂 Ich habe gerade neulich wieder meinen Tiefkühlschrank mit frischen Broten und Brötchen aufgestockt.

Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Ausprobieren dieses leckeren Rezeptes. Lasst euch die glutenfreien und veganen Karotten-Saaten Brötchen gut schmecken.

Eure Fabienne

Glutenfreie und vegane Karotten-Saaten Brötchen ohne Hefe

Zutaten

Zutaten für 8 Stück

  • 150 g Reis Vollkorn Mehl
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 110 g geraspelte Karotten
  • 600 ml Wasser
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 80 g geschrotete Leinsamen
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne
  • 20 g gemahlene Flohsamenschalen
  • 1 1/2 TL Salz
  • 5 EL glutenfreie Haferflocken für die optionale Deko

Anleitungen

  1. Die trockenen Zutaten (außer die Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne) in einer Schüssel vermengen.

  2. Wasser dazu geben und einige Minuten mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Es sieht am Anfang nach viel Wasser aus, doch nach einigen Minuten quillt der Teig auf.

  3. Die geraspelten Karotten und die Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne unterrühren.

  4. Die Masse mit dem Teigschaber nochmal durchmengen, dann mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ca. 1 Stunde quellen lassen.

  5. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  6. Den Teig auf etwas Reismehl nochmal etwas durchkneten, in 8 Portionen aufteilen und mit feuchten Händen zu Brötchen formen.

  7. Optional die Brötchen mit etwas Wasser bepinseln und in glutenfreien Haferflocken wälzen.

  8. Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 60 Minuten im Ofen backen. Nach etwa 45 Minuten mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel werden.

Schreibe einen Kommentar