glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Schokoladen-Marzipan Cups mit Orange (inklusive Verlosung)

Ich bin das 10. Türchen des Food Blogger Aventskalender´s! Welche leckere Weihnachtssünde ich euch mitbringe und was es Tolles zu gewinnen gibt erfahrt ihr unten im Blogpost 🙂

 

Diesmal kommt das wöchentliche Rezept mal nicht, wie gewöhnlich, Sonntags online, sondern ich habe es bereits heute für euch im Gepäck! Denn ich bin heute das 10. Türchen des Food Blogger Adventskalender, der von der lieben Toni von antonellasbackblog.de organisiert wird. 

Food Blogger Adventskalender 2016

Schokoladen-Marzipan Taler

Neben all den Plätzchen, Törtchen, Stollen oder auch Kuchen, die wir uns um die Weihnachtszeit gerne zu Gemüte führen, darf bei mir die Schokolade auch an Weihnachten nicht zu kurz kommen. Also dachte ich mir, zaubere ich euch eine kleine Schokoladen-Sünde, die geschmacklich einfach perfekt in die Weihnachtszeit passt 🙂 Ihr könnt die Schokoladen-Marzipan Cups zum Kaffee naschen oder als kleines Dessert nach dem eigentlichen Dessert verdrücken! Oder ihr esst sie einfach zwischendrin! Ich könnte sie jedenfalls rund um die Uhr verputzen. 

Bekanntlich bin ich ja auch ein großer Fan von all jeden Rezepten die ruckzuck fertig sind und trotzdem einen besonderen Eindruck machen. Und das gelingt euch mit diesen Cups allemal! In weniger als einer Stunde könnt ihr euch über die oberleckeren Schokoladenteilchen hermachen.

Wie oben bereits erwähnt, bin ich mit diesem Rezept das 10. Türchen des Food Blogger Adventskalender. Gestern war Marc von baketotheroots.de an der Reihe und morgen erwartet uns das Rezept von Desi von brutzelmania.com. Nachfolgend findet ihr eine Übersicht der anderen Teilnehmer 🙂 Schaut gerne auch mal bei ihnen vorbei!

Teilnehmer Food Blogger Adventskalender

1. Dezember: Hase Im Glueck – www.haseimglueck.de
2. Dezember: Sarah’s Krisenherd – www.sarahskrisenherd.com
3. Dezember: Antonella’s Backblog – www.antonellasbackblog.de 
4. Dezember: Die Jungs Kochen Und Backen – www.diejungskochenundbacken.de 
5. Dezember: Sasibella – www.sasibella.blogspot.de 
6. Dezember: Meine Küchenschlacht www.meinekuechenschlacht.de  
7. Dezember: Miss Blueberrymuffin – www.missblueberrymuffin.de
8. Dezember: Lirumlarumlöffelstiel – www.lirumlarumloeffelstielberlin.wordpress.com
9. Dezember: Bake To The Roots – www.baketotheroots.de 
10. Dezember: Freiknuspern www.freiknuspern.d
11. Dezember: Brutzelmania www.brutzelmania.com 
12. Dezember: Lady Apple Pie – www.ladyapplepie.com 
13. Dezember: TryTryTry – www.trytrytry.de
14. Dezember: Ina Is(s)t – www.inaisst.de
15. Dezember: baking & more – www.bakingandmore.com 
16. Dezember: Emma´s Lieblingsstücke – www.emmaslieblingsstuecke.wordpress.de 
17. Dezember: NOM NOMS food – www.nom-noms.de 
18. Dezember: helllilablassblau – www.helllilablassblau.de 
19. Dezember: Baby Rock My Day – www.babyrockmyday.de 
20. Dezember: Der Kuchenbäcker – www.derkuchenbaecker.de 
21. Dezember: Photolixieous – www.photolixieous.de
22. Dezember: Feines Handwerk – www.feineshandwerk.de 
23. Dezember: Danielas Foodblog – www.danielas-foodblog.de
24. Dezember: Friede Freude Eierkuchen – www.friedefreudeeierkuchen.de

Schokoladen-Marzipan Cups vegan

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend):

  • Schokolade: Ich habe eine vegane und mit Xylit gesüßte dunkle Schokolade verwendet. Da die Marzipancreme-Füllung allgemein schon etwas süßer ist, bildet die Zartbitterschokolade einen angenehmenen Kontrast. Ihr könnt aber natürlich jede Schokolade verwenden, die ihr möchtet! Ich verlinke euch hier mal mein Rezept für selbstgemachte Schokolade 🙂 
  • Marzipan: Ich wollte das Rezept möglichst ohne raffinierten Zucker halten. Daher habe ich mein Marzipan selbst gemacht, das geht wirklich super schnell und einfach. Das passende Rezept dazu verlinke ich euch hier! Ihr könnt für das Rezept aber natürlich auch gekauftes Marzipan verwenden. 
  • Süßungsmittel: In das eigentliche Rezept kommt aufgrund der Schokolade und des Marzipans gar kein zusätzlicher Zucker hinein. Wenn ihr es jedoch süßer haben möchtet, gebt ihr in die Marzipancreme einfach noch etwas Süßungsmittel eurer Wahl. Da ich mein Marzipan selbst gemacht habe, habe ich es mit Xylit gesüßt.
  • Cashewmuß: In das Rezept kommen 2 EL Cashewmuß. Ihr könnt stattdessen auch jedes andere Nussmuß für das Rezept verwenden!
  • Gewürze: Ich habe mit frischem Orangensaft (und Orangenabrieb) sowie mit einem selbstgemachten Lebkuchengewürz gearbeitet. Ihr könnt ihr ganz auf die Aromen und Gewürze setzen, die ihr zur Weihnachtszeit am liebsten habt 🙂 

Uns schmeckt diese kleine Schokoladen-Sünde unheimlich gut! Besonders für Marzipan-Liebhaber kann ich euch das Rezept sehr empfehlen. Die dunkle Schokolade harmoniert ganz prima mit dem süßen Marzipan und der fruchtigen Note der Orange. Ich werde die Cups kurz vor Weihnachten nochmal zubereiten, damit wir sie uns an den Feiertagen genüsslich schmecken lassen können 🙂 Ich habe ein ähnliches Rezept übrigens bereits im Frühling gemacht, damals allerdings mit einer Matcha-Füllung. Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch diese Leckerei hier anschauen.  

Weiter unten im Beitrag kommt ihr noch zum Gewinnspiel! Ich wünsche euch ein tolles drittes Adventswochenende und wie immer viel Freude mit dem Rezept 🙂

Eure Fabienne 


Gewinnspiel:

Wie bereits angekündigt gibt es heute ein tolles Weihnachtspaket für euch zu gewinnen! Marko und sein Team von un-vertraeglich.de haben mir freundlicherweise ein kleines Paket voller „frei von“ Weihnachtsleckereien für euch zur Verfügung gestellt! Außerdem packe ich dem Gewinner noch eine kleine Überraschung von mir mit in das Paket 🙂 Was ihr tun müsst, um am Gewinnspiel teilzunehmen, erfahrt ihr nachfolgend! 

freiknuspern-gewinnspiel

Teilnahmebedingungen:

  • „Auf welche Weihnachtsleckerei kannst du an Weihnachten auf keinen Fall verzichten?“ Indem du mir einen Kommentar zu dieser Frage unter diesem Beitrag hinterlässt, nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil! Am Mittwoch den 14.12.2016 um 24:00 Uhr entdet die Aktion. Den Gewinner lose ich per Zufallsprinzip aus.
  • Gewinnen kannst du ein Paket von un-vertraeglich.de. 
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und eine Anschrift in Deutschland haben.
  • Gebe bitte einen Namen an, anonyme Kommentare kann ich nicht werten. Damit du direkt erreicht werden kannst, ist eine E-Mail Adresse sehr hilfreich.
  • Der Gewinner wird von mir per E-Mail benachrichtigt und in diesem Beitrag bekannt gegeben. 

Die glückliche Gewinnerin bist du, liebe Melli! Vielen Dank für eure zahlreiche Teilnahme 🙂 Schaut bei der nächsten Verlosung gerne wieder vorbei!

  • Die Versandanschrift für die Zustellung des Gewinns muss mir innerhalb von 7 Tagen mitgeteilt werden. Andernfalls verfällt der Gewinn und ich lose erneut aus. 
  • Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit anderen Social Media Kanälen.

Vielen Dank an Marko und sein Team von un-vertraeglich.de, die mir die Produkte für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt haben!


Schokoladen-Marzipan Cups vegan

Schokoladen Marzipan Cups vegan

Schokoladen-Marzipan Cups mit Orange
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Prep Time
20 min
Cook Time
30 min
Total Time
1 hr
Zutaten für 12-16 Stück
  1. 80 g Marzipan (in meiner Version: selbstgemacht)
  2. 600 g Schokolade (in meiner Version: vegan und zuckerfrei)
  3. 2 TL Kokosöl
  4. Saft und Schale 1 Bio Orange
  5. 2 EL Cashewmuß
  6. 1 TL Lebkuchengewürz
  7. Nach Bedarf Schuss Milch (in meiner Version: Reismilch)
Zubereitung
  1. Die Hälfte der Schokolade mit 1 TL Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Eine Muffinform mit Muffinförmchen auslegen.
  3. Jeweils 1-2 EL der geschmolzenen Schokolade in die Förmchen gießen und für 10 Minuten kalt stellen.
  4. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten!
  5. Das Marzipan in kleine Stücke rupfen. Mit Lebkuchengewürz, Cashewmuß, Saft und Schale der Orange bei niedriger Hitze in einem Topf erhitzen. Eventuell einen Schluck Milch dazu geben.
  6. Unter Rühren erhitzen, bis eine cremige Masse entsteht.
  7. Die Masse etwa 10 Minuten abkühlen lassen.
  8. Anschließend immer 1 TL der Masse auf die erste Schokoladenschicht geben und mit feuchten Fingern etwas platt drücken.
  9. Die andere Hälfte der Schokolade mit 1 EL Kokosöl auf dem Wasserbad schmelzen.
  10. Jeweils wieder 1-2 EL der Schokolade auf der Marzipancreme verteilen, sodass die Füllung komplett bedeckt wird.
  11. Die Cups mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  12. Anschließend nach Bedarf mit Kakaonibs und Orangenschalen-Abrieb garnieren.
Hinweis
  1. glutenfreies Rezept, laktosefreies Rezept, eifreies Rezept, zuckerfreies Rezept, sojafreies Rezept, hefefreies Rezept, veganes Rezept
  2. Hinweise für Rezeptvariationen stehen im Blogpost!
Freiknuspern http://freiknuspern.de/

Kommentare (72)

  • […] Freiknuspern (Schokoladen-Marzipan Cups mit […]

    Antworten
  • Ich mag es ganz einfach, Weihnachtsplätzchen 🙂 Früher von Mama, jetzt übernehmen wir mit Tochter das Backen!

    Antworten
  • Ich esse das ganze Jahr keinen Weizen – aber wenigstens EIN klassischer Lebkuchen muss sein! (mit Dinkel schmeckts nicht so gut)

    Antworten
  • Hallo Fabienne,

    ich habe (als ich noch Zucker gegessen habe), Lebkuchen mit Schokolade immer sehr geliebt. Nun aber habe ich dieses Jahr für mich lecker fruchtige Linzersterne entdeckt, die ich selber backe. Die sind nun meine Advent-Highlights !

    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    Antworten
  • selbstgemachte Vanillekipferl!!! Täglich! Aber nach 3-4 Wochen reicht es dann auch für ein Jahr 🙂

    Antworten
  • Spekulatius und weißer Glühwein – dann gehts mir gut! 🙂

    Antworten
  • Wir kriegen immer von den Schwiegereltern Turrón aus Spanien zu Weihnachten. Es gibt so viele Variationen davon, ich mag besonders das klassische Modell mit Mandeln, mein Mann dagegen das weiche Modell mit Marzipan!

    Antworten
  • Oh ja Weihnachtsleckereien…bei uns darf kein Zimtduft fehlen. Und mein Mann möchte immer Schokolebkuchen im Haus haben…Das gehört einfach dazu.
    Lg Katharina Z.

    Antworten
  • Der Duft von Bratapfel gehört für mich zum Advent aber auch Früchtebrot darf nie fehlen!!!

    Antworten
  • Ganz klar Spekulatius und Zimtsterne !! 🙂

    Antworten
  • Huhu,

    ich wünsche einen ganz tollen 3. Advent und versuche hier gerne mein Glück und hoffe, dass die Glücksfee mir hold ist <3

    Ich kann auf keinen Fall auf Spekulatius verzichten, finde ich soooo lecker!

    Liebe Grüße Sinni

    Antworten
  • Bei Essen verzichten ist auch sonst nicht so mein Ding, aber zu Weihnachten darf es gerne etwas mehr sein. Ich finde besonders bei Plätzchen macht’s die Auswahl.

    Antworten
  • Ich kann an Weihnachten nicht auf Lebkuchen verzichten, du sind einfach so lecker! Und auf dem Weihnachtsbaum kann ich auch nicht verzichten, weil der frische Tannennadelduft in der Wohnung so toll ist 🙂

    Antworten
  • Liebe Fabienne,

    Die Linzertorte nach dem Rezept meiner Urgroßmutter (und höchstwahrscheinlich hatte sie es von ihrer Großmutter!) darf niemals fehlen. Dennoch, auch wenn Freunde darum betteln das Rezept zu bekommen, es bleibt ein Familiengeheimnis.

    Antworten
  • Hi Fabienne,
    Zu Weihnachten kann ich auf Marzipan gar nicht verzichten. Da passt Dein Rezept prima☺ Lebkuchen und Christstollen möchte ich auch noch machen☺
    Einen schönen 3. Advent wünsche ich Dir. LG Martina

    Antworten
  • Hallo Fabienne,,,,
    Bei uns ist es der Christstollen,,,natürlich selber gebacken,,,,dann die Vanillekipferl,,,und das Spritzgebäck,,,,
    Lieben Gruß,,,und einen schönen 3,Advendssonntag wünsche ich Dir,,,
    Bille,

    Antworten
  • Hi Fabienne!
    Ich kann auf keinen Fall auf Vanillekipferl, Zimtsterne und Kokosmakronen verzichten!
    Ehrlich gesagt könnte ich sie das ganze Jahr über essen… 😀
    Danke für das schöne Gewinnspiel!
    Liebe Grüße,
    Anna

    Antworten
  • Hallo Fabienne,

    Da ich unglaublich gerne neue Rezepte ausprobiere und es selten bei uns die gleichen Plätzchen gibt, finde ich deine Frage nicht so einfach zu beantworten 😄 Allerdings beginnt Weihnachten für uns so richtig, wenn das erste Paket mit selbstgemachem Spritzgebäck von meiner Mutter eintrifft. Sie hat das Rezept von meiner Urgroßmutter, die Plätzchen gehören für meine Familie schon immer zu Weihnachten dazu 😊

    Liebe Grüße,
    Chiara

    Antworten
  • Liebe Fabienne
    am liebsten esse ich Bratapfel in der Vorweihnachtszeit.lg Jasmin

    Antworten
  • Auf die enthaltenen Süßigkeiten im Paket könnte ich schon mal nicht verzichten. 😀 Grundsätzlich gehören zu Weihnachten und zur Weihnachtszeit allgemein für mich Butterplätzchen, Vanillekipferl, Lebkuchen, Spekulatius, gebrannte Mandeln und Schokoladenweihnachtsmänner. 🙂

    Antworten
  • Vielen Dank für dieses schöne Türchen und das sicher sehr leckere Rezept! Muss ich unbedingt bald ausprobieren! Ich kann an Weihnachten auf keinen Fall auf gefüllte Blätterteigpasteten verzichten. Die werden immer von Schwiegeroma selbst gemacht und sind himmlisch! *drücke die daumen* das Paket wäre ein super tolles Weihnachtsgeschenk 🍀☺️!!

    Antworten
  • Huhu 🙂

    Tolles Rezept Eva, muss ich mal ausprobieren. In der Weihnachtszeit kann ich in keinem Fall auf die Zimtwäffelchen und Florentiner von meiner Oma verzichten. die sind jedes Jahr ein Muss und keiner macht sie so gut wir Omi 🙂

    Liebste Grüße

    Fabienne

    Antworten
  • Verbindet vielleicht nicht jeder mit Weihnachten, aber bei mir gibt es gerade um die Weihnachtszeit sehr oft Zimtschnecken. Ich suche immernoch nach einer gesunden Alterative danach weil sie einfach so süchtig machen!
    Super schöner Gewinn übrigens!

    Antworten
  • Vanillekipferl und Zimtsterne,
    haben meine Familie und ich zu Weihnachten gerne…
    Lebkuchen und Marzipanstollen,
    diese Leckereien immer in unsere Bäuche wollen…
    Für dein Paket mit Brezeln und Spekulatius,
    gibt’s von mir aus Hamburg einen lieben Gruß und Kuss.

    Antworten
  • Hallo, ich kann nicht ohne vanillekipferl 🙂
    Liebe grüße, Steffi

    Antworten
  • Bei mir darf auf keinen Fall Linzertorte fehlen sonst ist es kein Weihnachten. Liebe Grüße und einen schönen Advent noch Silke

    Antworten
  • Also ich liebe Lebkuchen. Ich backe ihn immer auf dem Blech. Ist bei uns ganz schnell weg, da er sehr beliebt in der Familie ist. Hab den Lebkuchen diesmal vegan gemacht, da eine Freundin von mir vegan ist, aber er schmeckte genau so lecker 🙂

    Wünsche dir ein tolles Adventswochenende

    Antworten
  • Liebe Fabienne,

    ich muss gestehen, ich liebe eigentlich alle Weihnachtsleckereien. Aber Baumkuchen steht dann doch auf Platz 1 😉

    Lieben Gruß,
    Jana

    Antworten
  • Weihnachtszeit ist Lebkuchen-Zeit und Vanillekipferl gehören auf jeden Fall auch dazu und natürlich gebrannte Mandeln.

    Lg

    Antworten
  • Hallo 🙂

    Dominosteine sind bei mir während der Weihnachtszeit unverzichtbar!!!

    Noch eine schöne Adventszeit! LG

    Andrea

    Antworten
  • Hallöööö 🙂

    Ohhh wie soll ich da nur eine nennne 😀 Ich hab gerade zu der Zeit so viele Leckereien, eigentlich schon Must Haves für mich sind <3 Da wären Stollenkofent. Mhh oh so lecker *.* Dann kein selbst gebackenes Schokoladenbrot und die Ravioli Plätzchen. Und dann noch Omas Weihnachtsgans. Das ist das absolute Highlight <3

    Liebe Grüße Nicole

    Antworten
  • Ich liebe Pfeffernüsse ♥♥

    Antworten
  • Ich könnte auch Dominosteine nicht verzichten und auf Spekulatius. Und wenn ich es mir Recht überlege fallen mir noch so einige ein. So ist das in der Weihnachtszeit!

    Antworten
  • Hallo Fabienne,

    ohne Lebkuchen geht in der Weihnachtszeit nichts!!! Und an Weihnachten dürfen die Bärentazen meiner Mama nicht fehlen. Die sind sooooo lecker, dass man sich beim letzten Plätzchen schon wieder aufs neue Weihnachten freut.
    Und natürlich Glühwein. Das ist ja fast das Beste :), oder nein, die Kombi aus allem *g*

    LG Patti

    Antworten
  • Vanillekipferl und Lebkuchen kann ich an Weihnachten nicht verzichten.
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

    Antworten
  • Ich liebe Christstollen mit Marzipan oder Marzipanbrot mit Nougatfüllung, also sehr leicht für die Figur 😉

    Antworten
  • Ich kann auf keinen Fall auf Zimtsterne und Lebkuchen verzichten. 🙂
    Liebe Grüße Natascha

    Antworten
  • Hallo Fabienne! Mit diesen Cups überzeugt man sicher auch Nicht-Veganer von der veganen Küche 🙂 Klingt echt lecker! Ich kann in der Weihnachtszeit auf keinen Fall auf das klassische Gebäck verzichten, vor allem nicth auf Zimtsterne und Lebkuchen!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    Antworten
  • Ich brauche unbedingt Marzipankartoffeln ❤️

    Antworten
  • Für mich sind Marzipankartoffeln, Dominosteine und Spekulatius ein Muss in der Weihnachtszeit.
    Zum Glück gibt es immer mehr lactosefreie Produkte so startet dies Jahr mehr und mehr die selbst Produktion.
    Dein Marzipanrezept teste ich mal. Die handelsüblichen sind oft zu süß.
    LG Birthe

    Antworten
  • Hallo zusammen,
    auf Dominosteine und Spitzbuben kann ich nicht verzichten.
    Das sind mir die Liebsten 🙂
    Ich wünsche euch einen schönen Samstag.

    Antworten
  • Pfeffernüsse!!
    Dieses Jahr zum ersten Mal selber gebacken. Yummi 🙂

    Antworten
  • Hallo!
    Erstmal vielen Dank für das Rezept von den Schoko-Marzipan-Cups. Das hörts sich ja sehr gut an und sieht auch so aus! (Bisschen wie die PeanutbutterCups, die ich liebe) Die werde ich mal machen und sie kommen bestimmt auch als Mitbringsel super an.

    Zu Weihnachten geht bei mir auf keinen Fall ohne Vanillekipfer.

    Antworten
  • Weihnachtsstimmung kommt erst auf, wenn die erste Portion Nussecken aus dem Backofen rauscht und man auf den Weihnachtsmärkten leckeren Kinderpunsch genießen kann.
    Liebe Grüße Lena

    Antworten
  • Lebkuchen gehören einfach zu Weihnachten ! (für mich zumindest 😉 )

    Antworten
  • Eigentlich der Pfefferkuchen von meiner Mutter. Der ist sooo lecker! 😀

    Antworten
  • Plätzchen in allen Varianten zusammen mit einer schönen Kanne Weihnachtstee und ich bin in Weihnachtsstimmung.
    Aber auch Wild und Klöße mit Rotkraut sind für mich ein Muss um diese Zeit. Man muss sich nur etwas zügeln, weil all die Weihnachtsleckereien sich ja direkt in wahres Hüftgold verwandeln:-)

    Antworten
  • Ich kann in der Weihnachtszeit auf keinen Fall auf Mandarinen und Spekulatius verzichten. Wenn die Mandarinen noch so richtig schön sauer und saftig sind, dann sind sie mir und meinem Mopsmann Herrn Mops, alias Artie am allerliebsten. Uns beiden läuft dann schon beim abpulen das Wasser im Mund bzw in der Schnauze zusammen. 😉 Und jeden Morgen gibt es für ihn ein Stückchen Spekulatius.

    LG und einen schönen dritten Advent wünschen Tanja und Mopsmann Artie

    Antworten
  • Liebe Fabienne,
    Das ist ja eine schwierige Frage.
    Die ganze Weihnachtsbäckerei ist so herrlich.
    Ich könnte aber wohl auf Lebkuchen am aller wenigsten verzichten. Hihi
    Ganz liebe Grüße,
    Leonie

    Antworten
  • Kokosmakronen brauch ich jedes Jahr. Heuer muss ich sie aber erst noch backen, denn Weihnachten kommt auch dies Jahr wiedermal so plötzlich 😉
    Ein schönes 3. Adventswochenende und allen viel Glück bei der Verlosung

    Antworten
  • Ich mag in der Weihnachtszeit am liebsten Lebkuchen, Nussecken und Vanillekipferl! Die backen wir eigentlich jedes Jahr selber, dieses Jahr haben wir aber erst Vanillekipferl geschafft. Bis Weihnachten sind es ja noch 2 Wochen 😀
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Liebe Carolina,
      oh Nussecken stimmt – passt perfekt zu Weihnachten! In zwei Wochen schafft ihr sicher noch einige leckere Sorten 🙂 Ich wünsche dir viel Spaß dabei und viel Glück beim Gewinnspiel!
      Liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Das ist eine echt schwierige Frage, während der Weihnachtszeit gibt es so viele Leckereien 🙂
    Aber auf jeden Fall dabei sein müssen Vanillekipferl, Lebkuchen und Christstollen!
    Liebe Grüße, Annika

    Antworten
    • Liebe Annika,
      ich stimme dir zu, auf diese drei Dinge kann ich auch nicht verzichten 🙂
      Viel Glück beim Gewinnspiel & liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Oh, wie toll…überdas Paket würde ich mich sehr freuen! Ich bin gerade vor 4 Wochen mit Zöliakie diagnostiziert worden 🙁 Jetzt muss ich mich natürlich ganz schön umstellen. Zum Glück sind meine Lieblingsplätzchen, Zimtsterne, eh glutenfrei!

    LG
    Andrea

    Antworten
    • Liebe Andrea,

      das tut mir sehr leid! Wenn du Fragen hast kannst du dich jederzeit melden 🙂 Auf meinem Blog gibt’s alles glutenfrei und es gibt schon einige Weihnachtsrezepte mit Plätzchen usw 🙂 Einfach das Schlagwort „Weihnachtsbäckerei“ anklicken, dann kommen alle Rezepte 🙂
      Viel Glück beim Gewinnspiel & liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Hi Fabienne, an Weihnachten kann ich auf keinen Fall auf Lebkuchen verzichten und in den nächsten Tagen werde ich auch mal dein Christstollen Rezept, dass du vor kurzem online gestellt hast, ausprobieren 🙂
    Lieben Gruß, Nicole

    Antworten
    • Liebe Nicole,
      Lebkuchen sind einfach ein Klassiker, ich möchte auch nicht darauf verzichten! Ein Rezept dafür gibt’s übrigens auch auf meinem Blog, noch aus dem letzten Jahr 🙂
      Und viel Freude mit dem Christstollen, wir essen ihn sehr gerne! Ich werde ihn auch vor Weihnachten nochmals backen 🙂 Viel Glück beim Gewinnspiel!

      Liebe Grüße, Fabienne

      Antworten
  • Hallo 🙂

    Also ich kann auf Vanillekipferl keinesfalls verzichten!
    Schönes Wochenende 🙂

    Viele Grüße
    Isabella

    Antworten
    • Liebe Isabella,

      vielleicht darfst du dich ja dann bald über die Vanillekipferl im Päckchen freuen 🙂 Viel Glück beim Gewinnspiel!

      Alles Liebe,
      Fabienne

      Antworten
  • Puhhh… Nürnberger Lebkuchen vom Weihnachtsmarkt und gebrannte Mandeln sind wahrscheinlich meine Favoriten. Obwohl von Orangenzungen, meine liebsten Plätzchen, kann ich nnormalerweise zu der Zeit auch nicht genug bekommen. Aber mit der Fructoseunverträglichkeit muss ich jetzt ein bisschen umdenken und vor allem alles selber herstellen.

    Antworten
    • Orangenzungen klingen ja super lecker liebe Inni! Ich wünsche dir viel Glück beim Gewinnspiel 🙂 & wenn du auf der Suche nach Plätzchenrezepten bist, schau doch mal unter dem Schlagwort „Weihnachtsbäckerei“ auf meinem Blog nach, vieles davon solltest du bei FI vertragen, ich verwende auch fast immer nur Traubenzucker 🙂
      Liebe Grüße, Fabienne

      Antworten
  • Liebe Fabienne,
    das Rezept klingt ja lecker! Ich brauch zu Weihnachten ja definitiv Lebkuchen und Baumkuchen. Da ist es ja leoder ohne Gluten gar nicht so leicht was leckeres zu finden. Hab mir in Nürnberg leckere Lebkuchen geholt, die haben aber nicht die zwei Monate bis Weihnachten gehalten und sind schon verputzt xD

    Ich wünsch dir einen schönen dritten Advent!
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Melli

    Antworten
    • Liebe Melli,

      haha ich kann das sooo gut verstehen, dass deine Lebkuchen nicht lange halten! Geht mir genauso 🙂
      Ich wünsche dir viel Glück beim Gewinnspiel!
      Liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Ich brauche immer Marzipankartoffeln, Sonst ist es kein richtiges Weihnachten für mich!
    Und dein selbstgemachtes Marzipan schmeckt bestimmt super.
    Lieben Gruß
    Birgitt

    Antworten
    • Liebe Birgitt,
      Marzipankartoffeln sind in der Tat großartig! Die habe ich mit meinem selbstgemachtem Marzipan auch schon gemacht- klappt super 🙂
      Viel Glück beim Gewinnspiel & viele Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Oh je, finde ich super schwer. Also….Zimtwaffeln!!! Darauf freue mich immer. Aber die selbst gebackenen Schmandplätzchen, lecker!!! Wobei der weihnachtskuchen…ach Mensch…ne, der Weihnachtsgewürzkuchen!!!!

    Antworten
    • Liebe Kathrin,

      Zimtwaffeln hat meine Oma früher immer für mich gebacken! Ich bin verrückt nach ihnen hihi. Glutenfrei klappen sie auch sehr gut, habe ich natürlich schon ausprobiert 🙂
      Aber Schmandplätzchen klingen auch gut hihi!
      Viel Glück beim Gewinnspiel!
      Liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten
  • Oh das ist wirklich schwer. Ich liebe Weihnachtsschokolade, Vanillekipferl und andere Weihnachtskekse stehen ganz weit oben auf der Liste und natürlich Ente oder Gans mit Rotkohl. Also irgendwie esse ich alles gerne an Weihnachten.
    Liebe Grüße,, Saskia

    Antworten
    • Liebe Saskia, das kenne ich gut! Rotkohl ist auch immer meine erste Wahl 🙂 Vielleicht darfst du dich ja bald über die Vanillekipferl im Rezept freuen! Viel Glück & liebe Grüße, Fabienne

      Antworten
  • Zu der Weihnachtszeit gehören bei mir Lebkuchen und eine schöne Tasse Tee abends auf dem Sofa zu genießen…wobei ich auch ein Fan von Spekulatius, Vanillekipferl, Kokosmakronen…eigentlich sämtlichen Weihnachtssüßigkeiten bin 😋😁 liebe Grüße Eva

    Antworten
    • Liebe Eva,
      ich merke schon, dir geht es wie mir! Ich würde auch am liebsten alles essen 😂 Wünsche dir einen schönes drittes Adventswochenende und viel Glück beim Gewinnspiel! 🙂
      Liebe Grüße, Fabienne

      Antworten

Fragen, Wünsche, Anregungen?