glutenfrei laktosefrei sojafrei vegan zuckerfrei

Selbstgemachte Benjamin Blümchen Torte (glutenfrei & vegan) *mit Videoanleitung

Ich teile mein Rezept für eine selbstgemachte glutenfreie, vegane und sojafreie Benjamin Blümchen Torte mit euch und zeige euch die detaillierte Zubereitung in einem neuen Rezeptvideo!

Auf das heutige Rezept bin ich wiedermal mächtig stolz! Denn ich habe eine ganze Weile daran getüftelt und hatte es seit Monaten ganz oben auf meiner „To Bake“-Liste stehen. Die Benjamin Blümchen Torte habe ich in meiner Kindheit sehr gerne gegessen. Es freut mich daher umso mehr heute eine allergiefreundliche Variante für eine selbstgemachte Benjamin Blümchen Torte mit euch zu teilen!

Hinweise für Rezeptvariationen (allergieentsprechend:)

  • Pflanzliche Milch: Ich verwende ungesüßte Mandelmilch für die einzelnen Bestandteile der Torte. Ich denke eine Cashewmilch oder eine glutenfreie Hafermilch würden sich auch eignen.
  • Pflanzlicher Frischkäse: Ich greife zu einem veganen und glutenfreien Frischkäse auf Mandelbasis. Alternativ funktioniert bestimmt auch eine Alternative auf Lupinen oder Cashewbasis.
  • Süßungsmittel: Statt dem Agavendicksaft im Rührteig eignet sich bestimmt auch Reissirup oder Ahornsirup.

Noch mehr Kuchenklassiker in der allergiefreundlichen Version:

Ich habe bereits einige weitere Klassiker unter den Kuchenrezepten hier auf freiknuspern. Nachfolgend verlinke ich euch ein paar Beispiele:

Ich hoffe, ihr freut euch genauso über dieses Rezept wie ich! Die Torte besteht aus so vielen leckeren Schichten. Jede einzelne davon hat etwas für sich und zusammen schmecken sie einfach famos 🙂 Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nachbacken und Ausprobieren des Rezeptes 🙂

Eure Fabienne

Im nachfolgenden Video seht ihr wie ich die selbstgemachte Benjamin Blümchen Torte zubereite:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Benjamin Blümchen Torte (glutenfrei & vegan)

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 40 Minuten

Zutaten

Für eine 22er Springform

Knusperboden

  • 210 g gf Haferflocken
  • 90 g Kokosöl
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 1,5 EL pflanzliche Milch bei mir: ungesüßte Mandelmilch

Rührteig

  • 160 g Reismehl
  • 100 g gem. Mandeln
  • 300 ml pflanzliche Milch x
  • 80 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 140 g Agavendicksaft oder Reissirup
  • 2 TL gem. Flohsamenschalen
  • 2 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 Vanilleschoten

Schokocreme

  • 90 g Bitterschokolade der Wahl bei mir: vegan & mit Xylit gesüßt
  • 290 g veganer und glutenfreier Frischkäse bei mir: auf Mandelbasis
  • 15 g pflanzliche Milch bei mir: ungesüßte Mandelmilch

Erdbeercreme

  • 600 g veganer und glutenfreier Frischkäse bei mir: auf Mandelbasis
  • circa 2 Tütchen glutenfreies und veganes Sahnesteif
  • 2 Vanilleschoten
  • 400 g Erdbeerpüree frische Erdbeeren einfach pürieren
  • 40 g Xylit Zucker
  • 35 g Speisestärke
  • 40 g pflanzliche Milch bei mir: ungesüßte Mandelmilch

Außerdem

  • 80 g Marmelade bei mir: Erdbeermarmelade mit Xylit Gelierzucker
  • 250 ml vegane und glutenfreie Schlagsahne für die optionale Deko
  • 3 EL vegane und glutenfreie Zuckerstreusel für die optionale Deko

Anleitungen

Hinweis: Zwischen den einzelnen Schritten der Torte müssen Kühlzeiten beachtet werden. Die Torte sollte über Nacht kalt stehen, bevor sie angeschnitten wird!

Knusperboden

  1. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Die glutenfreien Haferflocken grob mahlen und mit dem Kokosblütenzucker vermengen.

  3. Pflanzliche Milch und flüssiges Kokosöl dazu geben und mit den Händen vermengen, bis die Zutaten sich gut miteinander verbunden haben.

  4. Den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden und den Rand einfetten.

  5. Den Boden in die Form geben und Stück für Stück mit den Händen verteilen und festdrücken, bis ein glatter Boden entstanden ist.

  6. Den Boden für 17-20 Minuten backen und danach abkühlen lassen. Danach vorsichtig aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter bis zur weiteren Verwendung aufbewahren. Die Springform erneut einfetten und mit Backpapier auslegen, da darin nun auch der Rührteig zubereitet wird.

Rührteig

  1. Die Vanilleschoten auskratzen und das ausgekratzte Vanillemark in die pflanzliche Milch einrühren.

  2. Die trockenen Zutaten vermengen.

  3. Apfelessig, Öl, die Hälfte der pflanzlichen Milch und den Agavendicksaft in einer Schüssel verrühren.

  4. Die trockenen Zutaten und den Rest der pflanzlichen Milch unterrühren, bis ein cremiger Teig entstanden ist.

  5. Den Teig in die Springform füllen und für circa 30 Minuten backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

  6. Sobald der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann er aus der Form gelöst und der Länge nach halbiert werden, sodass zwei Kuchenböden entstehen.

Schokocreme

  1. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.

  2. Den veganen Frischkäse mit der pflanzlichen Milch cremig rühren. Die flüssige Schokolade einrühren, bis die Zutaten sich gut miteinander verbunden haben.

  3. Die Schokocreme für circa 1 Stunde im Kühlschrank festwerden lassen.

Erdbeercreme

  1. Für die Erdbeercreme werden zunächst frische Erdbeeren püriert. Das Erdbeerpüree kommt zusammen mit ausgekratztem Vanillemark und Xylit in einen Topf. Speisestärke mit Mandelmilch separat glattrühren.

  2. Die Erdbeermasse aufkochen. Sobald sie kocht, die Hitze reduzieren, die Speisestärke-Mischung einrühren und erneut aufkochen lassen, bis eine Puddingkonsistenz entsteht. Den Pudding abdecken und vollständig abkühlen lassen.

  3. Den Frischkäse cremig verrühren und portionsweise etwas vom Pudding einrühren, bis der Pudding aufgebraucht ist und eine Erdbeercreme entstanden ist. Das Sahnesteif einrühren.

  4. Die Erdbeercreme für circa 1-2 Stunden kalt stellen.

Fertigstellen

  1. Den Knusperboden auf einen großen Kuchenteller, einen Tortenretter oder eine Tortenplatte legen und mit der Erdbeermarmelade bestreichen.

  2. Einen der beiden Rührteig-Böden auf der Erdbeermarmelade andrücken.

  3. Die Schokocreme auf dem Rührteigboden verstreichen. Dabei einen etwa 2cm langen Rand freilassen.

  4. Die Erdbeercreme in einen Spritzbeutel füllen.

  5. Den freigelassenen Rand mit der Erdbeercreme auffüllen, sodass Erdbeercreme und Schokoladencreme in etwa gleich hoch aufgetragen sind.

  6. Den zweiten Rührteig-Boden vorsichtig daraufsetzen und leicht andrücken.

  7. Die Torte erst einmal erneut für 30-60 Minuten kaltstellen.

  8. Danach wird die Torte rundherum mit der übrigen Erdbeercreme eingestrichen. Das geht mit einer Teigkarte oder einer Winkelpalette besonders gut.

  9. Wenn die Torte vollständig mit der Erdbeercreme eingestrichen ist, wandert die Torte wieder in den Kühlschrank.

  10. Als optionale Deko vegane Sahne aufschlagen und in Tupfen auf dem Deckel der Torte aufspritzen. Mit optionalen Zuckerstreuseln dekorieren.

  11. Die Torte im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentare (2)

  • Oh wow, danke für das Rezept, die Backe ich nach…
    meinst Du man kann sie auch einfrieren?

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Liebe Theresa,
      dazu kann ich leider nichts sagen, ich habe das Einfrieren bisher nicht getestet. Das käme auf einen Versuch an! Ich denke der Knusperboden und der Rührteig lassen sich einzeln auf jeden Fall einfrieren, aber als fertige Torte bin ich mir unsicher.
      Liebe Grüße,
      Fabienne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar